Seit einigen Jahren werden die Anforderungen an Managementsysteme durch die sogenannte High Level Struktur vereinheitlicht. Ziel ist, die Einführung eines integrierten Managementsystems zu erleichtern.

Die Norm ISO 45001:2018  “Arbeitsschutzmanagementsysteme – Anforderungen mit Leitlinien zur Anwendung” wurde Mitte 2018 veröffentlicht.

Die neue Norm ISO 45001 Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement löst den bisherigen British Standard BS OHSAS 18001 ab und wird damit weltweit der erste ISO Standard für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Beim gestrigen Update fand eine Qualifizierung unseres OHS Auditors statt, um Ihnen zukünftig bei folgenden Fragestellungen kompetent zur Seite stehen zu können:

  • Grundanforderungen zum Arbeitsschutzmanagement
  • Änderungen in ISO 45001 im Vergleich zu BS OHSAS 18001
  • Risikobetrachtung und Gefährdungsanalysen
  • Die Rolle der Obersten Leitung
  • Gestaltung der Arbeitsplätze
  • Präventivmaßnahmen im Arbeitsschutz
  • Wie integriere ich ISO 45001 in ein bestehendes Managementsystem?
  • Wie stelle ich unser Managementsystem um? 

Die ISO 45001:2018 bringt also umfangreiche Änderungen mit sich. Neben Änderungen in der Struktur gibt es Modifikationen, Streichungen und teils beträchtliche Zusatzforderungen. Die Auditoren der Firma EHS Profi besitzen dieses Fachwissen, um Ihr bisheriges Arbeitsschutzmanagementsystem auf den aktuellen Stand zu bringen und informieren Sie über die erforderlichen Anpassungen zur Erfüllung der neuen Norm.

Kommen Sie auf uns zu, damit wir Sie entsprechend beraten können.

Denken Sie daran, dass Rezertifizierungsaudits nach der alten Norm nur noch bis zum 11.03.2020 möglich sind.

Verlieren Sie also keine Zeit und lassen Sie uns und Ihr bestehendes System zeitnah umstellen.

Qualifikationsnachweis